Jubiläen


20 Jahre IBS (1992 - 2012)


Wie die Zeit doch vergeht... Nun besteht der IBS 92 schon seit über 20 Jahren! Zum Jubiläum hat die gesamte IBS in Begleitung ihrer Frauen am 30.06.2012 einen wunderschönen und gelungenen Tag in Hamburg verlebt.

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hökerhus in Stade ging es mit dem Zug nach Hamburg und dort zum Schiffsanleger Jungfernstieg an der Alster, wo wir eine Kanalfahrt durch Hamburg gebucht hatten.
Bei leuchtendem Sonnenschein, warmem Bier (die fehlende Getränke-Kühlung an Bord war bestimmt Taktik, um eine Überlastung der Toilette aufgrund "Konfirmandenblasen-Inhabern" zu vermeiden) und bester Stimmung schipperten wir durch die hamburgischen Kanäle. Hier gab es viel zu entdecken und einiges Interessantes zu erfahren.

Nach ca. 2 Stunden wieder am Anleger Jungfernstieg angekommen, lechzten unsere Kehlen dann aber doch nach etwas Kühlem, also kehrten wir im "Alex" direkt an der Alster ein. Bei einer leckeren Abkühlung oder auch einem Kaffee sowie geschmeidigem Kuchen oder ähnlichem ließ es sich gut aushalten.
Anschließend gab es eine 1 1/2 stündige Shopping- bzw. Frei-Zeit (auf welches Geschlecht hier was zutraf, lässt sich erahnen). Am späten Nachmittag trafen wir uns dann wieder, um uns zum Hofbräuhaus Hamburg am Speersort zu begeben und eine zünftige Mahlzeit einzunehmen. Nach der Stärkung ging es zum Höhepunkt und Abschluss des Tages; zum Schmidt's Tivoli. Dort setzten wir uns in die "Heiße Ecke" und amüsierten uns prächtig.

Alles in allem ein gelungener Tag und ein schönes Andenken an das 20jährige Jubiläum des IBS 92.
Auf viele weitere schöne gemeinsame Jahre!

Bildurheber: IBS 92
Bildurheber: IBS 92


-----------------------------------------------------------

 

- Der 20. IBS-König und somit Jubiläumskönig für das Jahr 2012 war Dieter von Reith.
  Er konnte sich die Würde nach den Jahren 2003 und 2007 mittlerweile zum dritten Mal sichern.

Bildurheber: IBS 92
Bildurheber: IBS 92

-----------------------------------------------------------

 

Jubiläumsfahrt Fintel

Nachdem unser 5jähriges Jubiläum schon gefeiert wurde, sollte das 10jährige Bestehen des IBS 92 natürlich etwas größer gefeiert werden. Also beschlossen wir, im Mai 2002 ein verlängertes Wochenende - wieder in Begleitung unserer Lebensabschnittsgefährtinnen - auf der Anlage des "Eurostrand Fintel" in der Lüneburger Heide zu unternehmen.
Nach der Anreise am Freitagnachmittag erfolgte die Zimmerbelegung und danach stürzten wir uns in das vom Veranstalter gut durchorganisierte Wochenende. Diesmal wussten wir schon zu Beginn, dass alle Getränke und jede Mahlzeit im Preis inbegriffen waren - "all inclusive" eben. Das nutzten wir dann auch reichlich aus... Die Planwagenfahrt am Samstagmorgen um 10 Uhr war für einige Mitglieder dann doch zu früh - zum Mittagessen waren wir aber alle wieder zusammen. Ein weiterer Programmpunkt neben dem feierlichen
Samstagabend (Disco oder normal schwofen) war der große Frühschoppen am Sonntagmorgen. Hier lernten wir unter anderem ein neues Getränk kennen - es sah aus wie Meister Propper Citrus und das Beste: Es schmeckte auch so..!!
Nebenbei fand ein Karaoke-Wettbewerb statt, an dem von jeder anwesenden Gruppe eine Person mitmachen musste. Für den IBS trat dann Stefan Bösch mit dem Nena-Klassiker "99 Luftballons" an den Start - im Nachhinein wesentlich besser als ein gewisser Daniel K. aus der Show "Superstars"... Die Fahrt beendeten wir mit einem gemütlichen Kaffeetrinken in einem Landgasthof in der Lüneburger Heide - der Kuchen war übrigens schön "geschmeidig"... (Zitat von Stefan Bösch)

Bildurheber: IBS 92
Bildurheber: IBS 92

-----------------------------------------------------------

 

Zum 10jährigen Jubiläum hat Marcus Abbenseth die Würde des IBS-Königs auch endlich mal geschafft.

Nach mehreren 2. und 3. Plätzen sollte es im Jubiläumsjahr endlich klappen.

Bildurheber: IBS 92
Bildurheber: IBS 92

-----------------------------------------------------------

 

5 Jahre IBS 1997

Das 5jährige Bestehen unseres Clubs sollte unserer Meinung nach gebührend gefeiert werden. Aus diesem Grund unternahmen alle Mitglieder mit deren Partnerinnen im Juni 1997 eine Schiffstour mit dem Elbe-City-Jet nach Hamburg, um dort im Hotel Intercontinental über den Dächern von Hamburg zünftig zu speisen. Diesen Brunch hatte das Mitglied Dieter Hein organisieren lassen. Er schwärmte von dem guten Essen, dem reichhaltigen Angebot und vor allem dem günstigen Preis.
Dem war auch so - bis es an das Bezahlen ging. Die Gesichtsfarbe unseres Kassenwartes Udo wurde auf einmal sehr weiß - wir sollten für 16 Personen immerhin über 1200 DM (75,- DM pro Person) bezahlen!
Wir dachten, es handle sich um einen Fehler, denn Dieter Hein hatte uns gesagt, dass es pro Person höchstens 30 DM kosten würde. Dummerweise wurde für uns aber "das volle Programm" bestellt - "all inclusive", wie es neudeutsch heißt. Wir hätten essen und trinken können, was und so viel wir wollten. Hätten wir das gewusst, hätten wir uns gerade bei den Getränken nicht so zurückgehalten.

Als wir daraufhin Dieter zur Rede stellten - er war übrigens an der Hamburgfahrt nicht beteiligt, da er beruflich verhindert war - sagte er, er hätte keine Schuld, da seine Sekretärin die Absprache mit dem Interconti getätigt hätte. Die habe wohl gedacht, da kommen hungrige und durstige Schützen vom Dorf in die Stadt - also bestelle ich mal das volle Programm...

Zur "Strafe" wurde Dieter verdonnert, 5 Jahre lang für die Mitglieder jeweils einmal im Winter ein Grünkohl-
essen auszurichten. Dieser Termin ging dann als "Dieter Hein -Interconti - Gedächtnisessen" in die Geschichte des IBS 92 ein.

 

-----------------------------------------------------------


Unser 1. Jubiläumskönig nach 5 Jahren wurde Axel Niestroy.

Anders als sonst fand das traditionelle Krone aufhängen an dem Freitagnachmittag des Schützenfestes bei Kaffee und Kuchen statt. Abends vor dem Umzug gab es sogar noch ein zünftiges Schinkenbrot.
1999 errang Axel Niestroy das zweite Mal die Würde des IBS-Königs.

Bildurheber: IBS 92
Bildurheber: IBS 92